Symbole als besondere Antennen

Man sagt so, “dafür habe ich eine Antenne”, “dafür bin ich empfänglich”. Wir verfügen über Antennen im physischen, grobstofflichen wie auch im feinstofflichen Bereich. Wir wissen, das bestimmte Materialien bestimmte Informationen aufnehmen. Wir kennen die Eigenschaften von Steinen, Halbedelsteinen oder Edelsteinen. Wir nutzen alte und neue Symbole. Sie werden in bestimmen Zusammenhängen und Ritualen eingesetzt, um bestimmte Energien zu erhalten.

Die Antennen, Empfänger in und außerhalb des Menschen sind die Eingangstore für die notwendigen Informationen und Lebensenergien.
In Informationsprozessen und dynamischen Energieflüssen kommt es immer zu Störungen. Im physischen, psychischen und feinstofflichen Körper versuchen wir durch unsere Lebensweise darauf zu reagieren.

  • Wenn wir aus einer Störung lernen können, dann gehen wir mit einer Informationserweiterung aus dem Prozess hervor. Im Falle einer körperlichen Störung wird unser Immunsystem gestärkt.
  • Gelingt und das nicht, dann versuchen wir die Störung einzukapseln, sie zu verdrängen, zu unterdrücken. Das kostet auf die Dauer soviel Energie, das dadurch unser dynamisches Gleichgewicht erheblich aus den Fugen gerät.


© Copyright Mandalon Verlag 1996- 2008.
Sie können meine Arbeit mit
 

  unterstützen
Bei Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an den
Webmaster.