Schutzort der Seelenanteile

Es werden dabei keine bewussten Informationen mehr von dem Seelenteil zugelassen, der in den nichtalltäglichen, feinstofflichen Teil geflüchtet ist. Dieser Teil verschwindet aus dem täglichen Bewusstsein des Menschen, das ist sein Schutz. Das führt oft zum Verlust der Erinnerung an das Geschehene.

Auch wenn das Informationszentrum unseres Bewusstsein so tut, als würde es den Teil nicht mehr geben oder es hätte den Teil nie gegeben, vergisst der gesamte Organismus nie, was ihm widerfahren ist. Er hat es gespeichert als etwas Diffuses.
Ob der geflüchtete Seelenanteil an seinem sichern Zufluchtsort in der nichtalltäglichen, feinstofflichen Realität bleibt und wie lange er dort bleibt, hängt oft davon ab,

  • was für eine Zugehörigkeit er dort entwickelt und
  • welche Bereitschaft das Bewusstsein des Mensch zeigt, den Seelenanteil in der anderen, feinstofflichen Realität zu suchen, wieder aufzunehmen und zu integrieren.

Integrieren heißt, auch die unangenehmen Gefühle anzunehmen und die Erinnerung an das Schreckliche wieder zuzulassen


© Copyright Mandalon Verlag 1996- 2009.
Sie können meine Arbeit mit
 

  unterstützen
Bei Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an den
Webmaster.