Online Magazin Psychologie Persönlich

Begriffe Opfer Täter

Bücher zum Thema bei
 

 Gegenstandsbestimmung von Opfer und Täter

Die Verbindung zu den Begriffen Opfer und Täter richtet sich zunächst auf die aktuelle gesellschaftspolitische Problematik. Mit den Begriffen Opfer und Täter kann man Gewalt im Zusammenleben der Geschlechter, sexuelle Gewalt, Schuld, Recht und Unrecht, Männer, Frauen, Mädchen, Jungen assoziieren. Bei beiden Begriffen ist schnell eine Verbindung zur Gewaltthematik mit entsprechender Wertung da und die Vorstellung einer bewertungsneutralen, objektiven Sichtweise erscheint schwierig.

Im Wörterbuch der Symbolik (Lurker) und einem Werk von Ch. Mulack wird der Begriff Opfer anders verwendet . Beide beschreiben den Begriff Opfer als ursprünglich religiös geprägt. Opfer wurden einem höheren Wesen, Ziel oder dem Geist Verstorbener dargebracht. Zugunsten einer höheren Macht verzichtete der Mensch auf etwas.

 Mit einem Opfer sollte :

  • das göttliche Wesen gnädig gestimmt werden, um etwas zu erlangen oder etwas zu verhindern;
  • dem göttlichen Wesen sollte Dank für erwiesene Gunst oder Gaben entgegengebracht werden;
  • ein zerstörtes Gleichgewicht sollte wieder hergestellt werden;
  • den Verstorbenen im Jenseits geholfen werden.

Opfern bedeutete, etwas Wertvolles zu teilen und etwas abzugeben. Es ist in dieser Denkweise ein Verzicht, um noch Wertvolleres zu erlangen. In früheren Kulturen fanden die Opferungen in der Gemeinschaft statt. Dadurch entstand ein sozialer Zusammenhalt und er fand darin seinen Ausdruck.

 Ch. Rohde-Dachser schreibt: Täter sein heißt handeln, und zwar aus eigenen, nicht von einem idealisierten Selbstobjekt hergeleiteten Motiven.

Wird der Begriff Täter objektiv betrachtet, bedeutet er nichts weiter als: jemand tut etwas. In der Umgangssprache ist der Begriff jedoch negativ belastet. Mit einer Loslösung von Bewertung wird eine Erweiterung des Blickes möglich.

Entwicklung von Opfer- und Täterverhalten

Praxis  Dipl.Psychologe  Hans Jörgen Wevers  


© Copyright Mandalon Verlag 1996- 2009.
Sie können meine Arbeit mit
 

  unterstützen
Bei Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an den
Webmaster.